Die erste bekannte Information über das heutige Huerto del Cura stammt aus dem Jahr 1846, als sein Besitzer, Herr Fenoll de Bonet, es an Don Juan Espuche verkaufte. Zu dieser Zeit lebte Andrés Castaño Peral als Pächter oder Landwirt.
Einige Jahre später kaufte Andrés Castaño den Obstgarten und lebte dort als Eigentümer mit seiner Familie bis zu seinem Tod.
Der Obstgarten war nicht mehr als ein Stück Land für den Anbau. Nach dem Tod von Andrés Castaño lebte der dritte seiner Söhne, José, der Priester war, weiterhin im Haus seines Vaters und wurde kurz vor 1900 Eigentümer des damals als “Huerto del Capellán Castaño” (Obstgarten des Kaplans Castaño) bezeichneten Anwesens. Einige Jahre später wurde der Name in “Huerto del Cura” vereinfacht, ein Name, der bis heute geblieben ist.


0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published. Required fields are marked *